Barhuf Rosi Bierl

Gesundes Pferd von Kopf bis Huf

 

 

Der Huf ist mehr als nur ein Stück Horn, das immer wieder bearbeitet werden muss!
Es hängt alles zusammen. Sind die Hufe nicht “bequem” (Fehlstellungen, falsche Bearbeitung, schlechter Beschlag) versucht das Pferd dies durch Muskelanspannung/Schonhaltungen zu kompensieren, um schmerzende Bereiche im Huf zu entlasten.
Es entstehen Verspannungen, Blockaden und mehr, was sich negativ auf den ganzen Organismus auswirkt.

Die Basis für ein gesundes Pferd sind gesunde Hufe. Eine gute Hufbearbeitung in regelmäßigen Intervallen ist die Grundvoraussetzung.

Die Matrix Rhythmus Therapie kann in so einem Fall untersützend angewendet werden, damit entstandene Verpannungen gelöst und Fehlstellungen leichter korrigiert werden können.
Dies ist nur ein Beispiel von vielen, wo die Matrix Therapie wirkungsvoll zum Einsatz kommt.

 

 

Damit ein Pferd gesund bleibt/wird, ist eine ganzheitliche Betrachtung immer wichtig. Daher ist es für mich selbstverständlich mit Ihrem Osteopathen, Sattler, Tierarzt oder Heilpraktiker zusammenzuarbeiten.

 


 

In nahezu jedem Buch über Hufbeschlag finden sich ähnliche Aussagen.

Ein Zitat aus historischen oder klassischen Werken zum Hufbeschlag und seinen Auswirkungen:

„Der Hufbeschlag ist eigentlich nur das Mittel, den möglichst größten Nutzen aus den Pferden zu ziehen; . . .
Ob der Hufbeschlag das Mittel ist, die Hufe gesund zu erhalten, das ist eine Frage, die man füglich verneinen kann; denn die Erfahrung hat gelehrt, dass, je länger das Beschlagen bei einem Pferde angewendet wird, namentlich auch je früher die Tiere beschlagen werden, ein um so nachtheiligerer Einfluß auf die Hufe ausgeübt wird“ (1861) [Gro61]

 

 

 

Falls Sie Fragen haben oder einen Termin vereinbaren möchten, rufen Sie mich an oder schreiben mir eine E-Mail an: info@barfuss-pferde.de

Rosi Witt   Mobil/Whatsapp: 0152/56183634