Anwendungsgebiete

 

Die Matrix Rhythmus Therapie kommt ursprünglich aus der Humanmedizin, wird aber schon seit Jahren auch erfolgreich in der Veterinärmedizin angewendet.

 

Sie kommt zum therapeutischen Einsatz bei:Matrix Sehnenschaden

  • Rittigkeitsproblemen (Widersetzlichkeit, Taktfehler, Headshaking, Steifheit)
  • Muskelschwund
  • Muskelverhärtungen, -verspannungen
  • Akuten Sehnen-, Bänder-, Muskelverletzungen (Zerrungen, Torsionen, Teilrupturen)
  • Postoperativen Schwellungen, Verklebungen
  • Verbesserung eingeschränkter Gelenkbeweglichkeit (posttraumatisch, nach Ruhigstellung, Arthrose)
  • Rücken- und Nackenproblemen (u.a. Druckempfindlichkeit, Kissing Spines, Genikbeule)
  • Narbenbehandlung, chronischen, nicht heilenden Wunden
  • Unspezifischen Lahmheiten
  • Unterstützung des Rehabilitationsplans von Tierärzten, Physiotherapeuten, Osteopathen
  • Akuten und chronischen Schmerzen (Muskelfaserüberdehnung, lange Lösungsphasen, Steifheit)

 

 

zudem wird die Matrix Rhythmus Therapie vorsorglich angewendet zur:

  • Prophylaxe, um Probleme des Muskel- und Sehnensystems vorzubeugen
  • Optimierung der Beweglichkeit
  • Turniervorbereitung (Optimierung der Muskulatur)
  • schnelleren Regeneration nach Leistungsphasen

 

 

 

Falls Sie Fragen haben oder einen Termin vereinbaren möchten, rufen Sie mich an oder schreiben mir eine E-Mail an info@barfuss-pferde.de

Rosi Witt  Mobil/Whatsapp: 0152/56183634